Logo Concepture

Sind Ihre Grundstücksgrenzen sicher?

Wir entwickeln umfassende Sicherheitskonzepte, die  Ihr Gelände effektiv vor unbefugtem Zutritt und physischen Gefahren absichern.

Sind die Sicherheitsvorkehrungen an Ihren Grundstücksgrenzen ausreichend?

Sorgen Sie für eine sichere Grenze: Wählen Sie die Bestandteile Ihrer Perimetersicherheit mit bedacht. Unsere Experten helfen Ihnen bei der Auswahl und Implementierung der idealen Sicherheitsmaßnahmen.

Auf die richtige Konzeption kommt es an, denn schon kleinste Fehler in der Installation und Mängel in der Ausführung beeinträchtigen die Sicherheit erheblich. Wir bewerten individuell, schauen uns Ihre bestehenden Lösungen an und stellen je nach Risikoprofil die dazu passenden Maßnahmen zusammen.

Perimetersicherheit mit Concepture

Unabhängig, indivduell & ganzheitlich

Unabhängige Beratung

Wir arbeiten herstellerneutral, was uns ermöglicht, die optimalen Sicherheitslösungen für Ihr Unternehmen auszuwählen, ohne uns auf bestimmte Marken oder Anbieter zu beschränken. Unsere oberste Priorität ist es, die effektivsten und kosteneffizientesten Sicherheitslösungen für Ihr Unternehmen zu finden.

Individuelle Sicherheitskonzeption

Egal, ob es um die Entwicklung eines neuen Sicherheitskonzepts geht oder die Einbindung in ein bereits vorhandenes System: Unsere Lösungen gewährleisten eine lückenlose Sicherheit.

Ganzheitliche Sicherheitsbetrachtung

Unsere Sicherheitsberater verfügen über ein hohes Maß an Fachkompetenz und Expertise auf dem Gebiet der Perimetersicherheit. Wir stellen Ihnen aktuelle Best Practices und branchenspezifisches Wissen zur Verfügung, um Ihr Sicherheitsniveau zu maximieren und potenzielle Schwachstellen zu identifizieren und zu beheben.

Der Ablauf

Einführung der physischen Perimetersicherung in fünf Schritten
1

Bedarfsanalyse und Ortsbesichtigung

Wir besichtigen das Unternehmensgelände, um einen Überblick über die vorhandenen Strukturen und das Gelände an sich zu erhalten. Dabei wird besonderes Augenmerk auf potenzielle Schwachstellen, Zugangspunkte, das Täterprofil (Wer sind die potenziellen Angreifer?) und die spezifischen Anforderungen Ihres Unternehmens gelegt.

2

Maßnahmenentwicklung

Basierend auf der ersten Besichtigung und Gesprächen mit Ihnen wird ein detailliertes Risikomanagement entwickelt. Hierbei spielt die Sicherheitszonierung eine wesentliche Rolle. Denn das Zusammenspiel mehrerer Sicherheitsmaßnahmen, technischer, baulicher und organisatorischer Natur, ist entscheidend. So sollte ein Angreifer frühzeitig bemerkt und so viele Barrieren geschaffen werden, damit dieser bis zum Eintreffen der Interventionskräfte beschäftigt wird. 

3

Planungsphase

Im weiteren Verlauf werden die festgelegten Maßnahmen in konkreten Plänen formuliert und die Ausschreibung/Vergabe kann beginnen.   

4

Umsetzung

In dieser Phase findet die eigentliche Umsetzung der Sicherheitsmaßnahmen statt. Diese Maßnahmen werden von Concepture begleitet und insbesondere hinsichtlich der Qualitätssicherung kontrolliert. 

5

Überprüfung und Anpassung

Abschließend leiten wir die Funktionsprüfungen und stellen somit sicher, dass die Anlagen die gewünschten Funktionen aufweisen.

“Für uns als Übertragungsnetzbetreiberin steht die Versorgungssicherheit an erster Stelle. Unsere Beraterinnen und Berater von Concepture unterstützen uns seit Jahren dabei, unsere Anlagen sicherer zu machen. Die Zusammenarbeit ist geprägt von hoher Fachkompetenz, Zuverlässigkeit und einer vertrauensvollen Zusammenarbeit.”

Dieter Graf

Fachexperte Objektsicherheit, TTI Sicherheit und Immissionen, TransnetBW GmbH

Eingesetzte Methoden

Individuelle Leistungen zum Schutz Ihrer Perimeter

Geländeanalyse und Risikobewertung

Wir bewerten als Sachverständige den aktuellen Schutz Ihrer Grundstücksgrenzen und die Effektivität Ihrer Sicherheitsmaßnahmen abhängig von Ihren individuellen Risiken.

Sicherheitsaudit

Ein umfassender Prozess, bei dem die bestehenden Sicherheitsmaßnahmen eines Unternehmens bewertet werden, um Schwachstellen zu identifizieren und Verbesserungsvorschläge zu erarbeiten, um die Sicherheit zu optimieren.

Beleuchtungs- und Beschallungskonzept zur Täterabschreckung

Konzeption und Planung von Beleuchtungs- und Beschallungeinrichtungen zur Täterabschreckung, um potenzielle Eindringlinge abzuschrecken und die Wirksamkeit von Überwachungskameras zu verbessern.

Barrieretechnik und Fahrzeugzugangskontrollen

Einrichtung von Schranken, Pollern und anderen physischen Barrieren zur Regulierung des Fahrzeugzugangs.

Elektronische Überwachung der Perimeter

Implementierung von Sensoren und Detektionssystemen entlang des Perimeters zur frühzeitigen Erkennung von Eindringversuchen.

Integration von Sicherheitssystemen

Zusammenführung verschiedener Sicherheitstechnologien in ein zentrales Managementsystem für eine effiziente Überwachung und Steuerung.

Häufige Fragen zur Perimetersicherung

Es ist wichtig für Unternehmen, Ihre Gebäudegrenzen im Auge zu behalten. Hier finden Sie Fragen und Antworten rund um das Thema der physischen Perimetersicherung.

Physische Perimetersicherung bezieht sich auf Maßnahmen, die dazu dienen, ein Gelände oder einen Bereich physisch abzusichern, um Unbefugten den Zutritt zu erschweren oder Schäden zu vermeiden. Dazu gehören Barrieren wie Zäune, Tore, Mauern, Überwachungskameras, Beleuchtung und Alarmsysteme.

Sie dient als erste Verteidigungslinie zum Schutz vor Einbrüchen, Vandalismus und anderen Sicherheitsbedrohungen. Eine effektive Perimetersicherung kann potenzielle Eindringlinge abschrecken oder verzögern und somit die Sicherheit von Eigentum und Personen auf dem Gelände erhöhen. Eine frühzeitige Detektion kann zudem die Interventionszeit stark verringern.

Zu einer effektiven Perimetersicherung können – abhängig vom Sicherheitskonzept und der Sicherheitszonierung – folgende Maßnahmen gehören: physische Barrieren (wie Zäune und Mauern), Überwachungssysteme (Kameras und Sensoren), Zugangskontrollsysteme (Tore und Schranken), Beleuchtung zur Abschreckung und Erkennung, Durchfahrtschutz und Fahrzeugrückhaltesysteme sowie Detektionssysteme.

Die Auswahl sollte basierend auf der Risikoanalyse, dem Standort und den spezifischen Sicherheitsanforderungen erfolgen. Wichtige Faktoren sind die Höhe, das Material, die Sichtbarkeit und die Widerstandsfähigkeit gegenüber Durchschneiden oder Überklettern.

Überwachungskameras können – abhängig vom Sicherheitskonzept – ein wesentlicher Bestandteil der Perimetersicherung sein. Sie ermöglichen die Überwachung in Echtzeit, können potenzielle Eindringlinge abschrecken und liefern Beweismaterial im Falle eines Sicherheitsvorfalls.

Abhängig vom Sicherheitskonzept sowie den spezifischen örtlichen Gegebenheiten, kann eine gute Beleuchtung abschreckend wirken, indem sie die Sichtbarkeit erhöht und somit Eindringlingen weniger Möglichkeiten bietet, unbemerkt zu bleiben. 

Zutrittskontrollsysteme wie elektronische Tore und Schranken sind entscheidend, um zu kontrollieren, wer das Gelände betritt oder verlässt. Sie können auch dazu beitragen, den Zugang zu bestimmten Bereichen innerhalb des Geländes zu beschränken.

Die Sicherheitsmaßnahmen sollten regelmäßig überprüft und gewartet werden, um sicherzustellen, dass sie ordnungsgemäß funktionieren. Mindestens einmal jährlich sollte eine gründliche Überprüfung stattfinden, idealerweise durch Sicherheitsexperten.

Ihre Sicherheit ist nur einen Klick entfernt

Haben Sie Fragen, die hier nicht beantwortet wurden, oder möchten Sie ein persönliches Gespräch? Wir freuen uns darauf, Ihnen weiterzuhelfen.

Jetzt kostenlos anfragen

Ihr Experte für die Sicherheit Ihrer Perimeter

Peter Dupach

Senior Security Consultant & Sachverständiger für SIcherheitstechnik

Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen. Kontaktieren Sie mich direkt für eine individuelle Beratung. 

Lassen Sie uns ein unverbindliches, und für Sie kostenfreies, Erstgespräch führen. Buchen Sie hierfür einfach einen Termin, direkt in meinem Kalender.

Durch Absenden des Kontaktformulars stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu. Ihre angegebenen Daten werden ausschließlich zu Beratungszwecken gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben.

Alternativ zum Formular können Sie uns auch eine E-Mail an info@concepture.de senden.